ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNG

PA Studios GmbH

(Stand April 2022)

      I.         Geltungsbereich

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend «AGB» genannt) gelten für alle Teilnehmenden an den Kursen, Workshops, Camps und Lektionen, welche PA Studios GmbH (nachfolgend «PA» genannt) veranstaltet oder organisiert.

Die AGB beruhen auf Schweizer Recht und gelten in der Schweiz. Durch die Unterschrift erklären die Teilnehmenden die AGB verstanden und akzeptiert zu haben.

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder der Vertrag eine Lücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Die unwirksame Bestimmung wird dann durch eine Regelung ersetzt, die dem Sinn der unwirksamen Bestimmung möglichst nahekommt.

Diese AGB gelten für alle über die Webseite padance.ch getätigten Anmeldungen und dienen als abgeschlossenen Vertrag zwischen PA und der Teilnehmenden.

 

     II.         Kursorganisation

Aus organisatorischen Gründen behält sich PA vor, Kurse zeitlich zu verschieben oder zusammenzulegen und den Durchführungsort zu ändern. Fällt eine Kursleitung aus, kann PA einen Kursleiterwechsel vornehmen oder eine Stellvertretung einsetzen.

PA behält sich das Recht vor, den Unterricht im Klassenzimmer zu denselben Konditionen in Fernunterricht umzuwandeln, wenn die Durchführung des Unterrichts im Klassenzimmer nicht aufrechterhalten werden kann, z.B. durch höhere Gewalt oder andere Gründe.

 

    III.         Kursplätze und Durchführung

Um die Kurse unter optimalen Bedingungen durchführen zu können, legt PA für jedes Lernangebot eine minimale und maximale Teilnehmerzahl fest, welche bei Bedarf angepasst werden kann.

Bei ungenügender Teilnehmerzahl wird der Kurs in der Regel nicht durchgeführt und das Kursgeld erlassen bzw. zurückerstattet. PA behält sich weiter vor, aufgrund anderer, von PA nicht zu vertretender Gründe, im Programm angekündigte Kurse abzusagen. Bereits bezahlte Kursgelder werden zurückerstattet.

Weitergehende Ansprüche der Teilnehmenden, insbesondere Schadenersatzansprüche bei Änderungen oder Absage eines Kurses, sind ausdrücklich ausgeschlossen.

 

 

   IV.         Kursausschluss

PA behält sich vor, Teilnehmerinnen aus einem Kurs auszuschliessen. In folgenden Fällen ist das ganze Kursgeld geschuldet, d.h. es erfolgt weder eine anteilsmässige Rückerstattung noch ein Erlass des Kursgeldes: Kursausschluss aufgrund Nichtbezahlung des Kursgeldes sowie in schwerwiegenden Fällen (Ehrverletzung, Belästigung, vorsätzliche Sachbeschädigung etc.).

Grobe oder wiederholte Verstösse gegen die AGB, die Betriebsordnung und die Nutzungsreglemente oder die Weisungen des PA können das Aussprechen eines Hausverbots zu Folge haben. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Kursgeldes oder der Abonnementsgebühr.

 

     V.         An- und Abmeldung

Die Anmeldung erfolgt online über die Homepage.

Probelektionen erfolgt über das Kontaktformular der Homepage. Preis auf Anfrage.

Bei minderjährigen Personen muss eine vertragsberechtige Person das Formular ausfüllen und die AGB akzeptieren. Die Rechnung erfolgt an die vertragsberechtige Person, welche somit auch die Verantwortung über die Gebührenbegleichung übernimmt.

Telefonische An- und Abmeldungen sind nicht rechtsgültig.

Jede Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet der Teilnehmenden zur Zahlung des Kursgeldes. Die Preise verstehen sich in Schweizer Franken, inkl. Mehrwertsteuer (MwSt.).

Das Nichtbezahlen des Kursgeldes gilt nicht als Abmeldung. Nach der Anmeldung für einen Kurs erhält die Teilnehmerin von PA Studios eine Anmeldebestätigung mit verbindlichen Zahlungsanweisungen.

Eine Abmeldung ist nur schriftlich rechtsgültig.

 

   VI.         Abonnement

PA bietet ausschliesslich Monatsabonnements an. Es werden keine Einzellektionen verrechnet.

Beim Fehlen einer oder mehrerer Lektionen, wird trotzdem der Monatsbeitrag verrechnet.

Abonnemente sind nicht an eine andere Person übertragbar.

Wird ein Abonnement gebucht, muss die Abonnementen Gebühr innerhalb von 14 Tagen beglichen werden.

Wird das Abonnement zu spät bezahlt, können Mahngebühren anfallen. Spätestens nach der zweiten Mahnung erfolgt eine Betreibungs-Androhung und wird mit einem Mahnbetrag von 30.- CHF verrechnet. Wird dann der fällige Betrag nicht fristgemäss bezahlt, werden die Daten an das Inkasso Büro weitergeleitet.

PA behält sich das Recht vor, Teilnehmerinnen aus den Lektionen auszuschliessen, solange ein offener Betrag nicht vollständig bezahlt wurde.

PA ist berechtigt Dozenten zu wechseln, Preise anzupassen und Änderungen im Ablauf und im Inhalt vorzunehmen. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Abonnement Preises oder gar Rücktritt vom Vertrag.

Abonnemente werden automatisch am 01. des Monats verlängert.

Das Abonnement kann für ein Monat pausiert werden. Das Pausieren des Abonnements für einen Monat ist nur schriftlich per E-Mail oder Post rechtsgültig und muss vor Beginn des Monats erfolgen. Sobald der neue Monat begonnen hat, wird der Monat verrechnet.

PA behält sich das recht vor, Teilnehmerinnen vom Kurs auszuschliessen, wenn das Pausieren des Abonnements länger als einem Monat geht.

 

  VII.         Abonnementkündigung

Eine Kündigung des Abonnements ist nur schriftlich per E-Mail oder Post rechtsgültig.

Gekündigt kann immer zum Monatsende. Wenn die Kündigung nicht zum Ende des Monats vorliegt, verlängert sich am 01. des folge Monats das Abonnement um einen weiteren Monat.

 

 VIII.         Zahlung

Der monatliche Abonnement Betrag wird per Sepa – Lastschriftmandat, Rechnung oder Bar oder beglichen.

Zahlungen sind bis zu dem in der Rechnung / in der Korrespondenz angegebenen Termin fällig und ohne Abzug auf das angegebene Bankkonto einzuzahlen. Bei nicht rechtzeitigem Zahlungseingang können Plätze anderweitig vergeben werden. Das Nichtbezahlen des Abonnementbetrages gilt nicht als Abmeldung.

 

   IX.         Haftungsausschluss und Versicherung

Für alle vom PA organisierten Kurse und Veranstaltungen schliesst das PA jegliche Haftung für entstandene Schäden aus. Teilnehmende sind für eine ausreichende Versicherungsdeckung verantwortlich. Das Benutzen der Anlagen des Tanzwerk101 erfolgt auf eigene Gefahr.

Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann PA nicht haftbar gemacht werden.

Teilnehmende sind verpflichtet, in den Räumlichkeiten die jeweils aktuellen behördlichen Weisungen (z.B. Hygieneregeln) sowie die Weisungen der PA einzuhalten. Der Besuch der Räumlichkeiten ist untersagt für Teilnehmende mit Krankheitssymptomen, bei Verdacht auf Ansteckung mit übertragbaren Krankheitserregern und/oder einer (behördlich oder selbst) verordneten Quarantäne. Das Ansteckungsrisiko kann selbst bei Einhaltung der Hygieneregeln nicht vollumfänglich ausgeschlossen werden. PA schliesst jede diesbezügliche Haftung aus.

Aus dem Nichterreichen von Lernzielen/-erfolg kann der Teilnehmende keine Rechte ableiten, insbesondere keine Rückerstattung von Abonnenmentsbeiträge.

Im Fall grob ungebührlichen Betragens (z.b. Trunkenheit, Tätlichkeiten, Beleidigungen etc.) kann die Teilnehmende ohne Anspruch auf Rückerstattung oder sonstiger Verrechnung vom weiteren Unterricht ausgeschlossen werden.

 

     X.         Vertraulichkeit und Datenschutz

Die persönlichen Daten der Teilnehmenden sind vertraulich zu behandeln und auch für Partner der PA zugänglich.

PA übermittelt der Teilnehmenden Informationen und Angebote von sich sowie von Partnerunternehmen z.B. in Form von E-Mails und Werbebroschüren. Mit der Anmeldung stimmt der Teilnehmende zu, dass entsprechende Nachrichten auch elektronisch übermittelt werden können.

Um den Teilnehmenden ein möglichst persönliches Nutzungserlebnis zu bieten, kann PA Verhaltens- und Transaktionsdaten zusammen mit bereits vorhandenen Personendaten auswerten.

 

   XI.         Video- und Audio-Aufnahmen

PA behält sich das Recht vor, Videoaufnahmen von den Stunden zu machen und diese zu veröffentlichen.

Video- oder Audio-Aufnahmen dürfen von den Teilnehmenden nur mit ausdrücklichem Einverständnis der Kursleitung und PA gemacht und veröffentlicht werden.

 

  XII.         Programm-, Preis- und AGB-Änderungen

PA behält sich das Recht vor, das Programm (Stundenpläne, Lehrkräfte, Zeiten, Level etc.), die Preise sowie die AGB jederzeit zu ändern. Massgebend ist jeweils die zum Zeitpunkt der Anmeldung geltende Version, welche für diesen Vertragsabschluss nicht einseitig geändert werden kann.

 

 XIII.         Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Für alle Rechtsbeziehungen mit PA ist materielles Schweizer Recht, unter vollständigem Ausschluss des Kollisionsrechts sowie des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980, anwendbar.

Ausschliesslicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB sowie den Angeboten ist Zürich, Schweiz.